Suche
Suche Menü

Workshops

drei Personen an der TafelDie von mir angebotenen Workshops beziehen sich nicht ausschliesslich auf die Erstellung von Sketchnotes, sondern auf Bildsprache und Visuelles Denken im Allgemeinen.
Dementsprechend wird z.B. die Gestaltung von Flipcharts oder Lernlandkarten häufig in den Workshops thematisiert. Die Ziele des Workshops bespreche ich individuell mit den Auftraggebern.

Lernziele

lernziele

Selbst erstellte Skizzen und Darstellungen können sehr hilfreich sein, um theoretische Sachverhalte verständlich zu machen. Wie dieses Potenzial, trotz der weit verbreiteten Einschätzung „Ich kann nicht zeichnen.“ ausgeschöpft werden kann, soll in den Workshops erfahrbar gemacht werden.
Die meisten Teilnehmer haben das Ziel in kurzer Zeit eigene Ideen, Modelle und Inhalte zu visualisieren. Nur zu!

Weitere Inhalte nach Absprache. Jeder Workshop wird individuell konzipiert. Die Aufstellung soll einen Eindruck von typischen Inhalten geben.

Methoden

  • Vortrag
  • Mitmachen
  • Übungen
  • Transfer in den eigenen Arbeitsalltag

Beliebte Workshopformate

Micro-Workshop

Dauer:

ca. 60-90 Minuten

Inhalte:

  • Visuelles Alphabet
  • Bildvokabeln für den Einstieg
  • Überblick über die Elemente einer Visualisierung
  • Eine Praxisübung

Teilnehmerstimmen

  • Der Abend war Praxis pur: üben, üben, üben. Super kurzweilig, strukturiert, präsentiert von Ralf Appelt. Vielen Dank! Das können wir sehr gut gebrauchen.

Hinweis:
Dieser Workshop wird häufig in Konferenzen, Firmenevents o.ä. eingebettet und eignet sich als „Schnupperangebot“.

Basis-Workshop

Dauer:

Ein Tag

Inhalte:

  • alle Inhalte aus dem Micro-Workshop und zusätzlich
  • Sinn & Zweck von Visualisierung (Theoretischer Rahmen)
  • Visueller Aufbauwortschatz (Kontextspezifisch)
  • Einsatzbereiche von Bildsprache / Visual Thinking
  • Templates für typische Situationen
  • Übungen mit Praxistransfer
  • Schreiben an Flipchart / Pinwand

Teilnehmerstimmen

  • Durch tolle Tipps und praktische Übungen konnte man bei seinen persönlichen Fortschritten quasi zuschauen. Ralf begeistert durch seine Ideen und seine angenehme, motivierende Art. Am Ende der Veranstaltung ist die Überzeugung gewachsen, dass man kein Künstler sein muss, um eine prima Visualisierung hinzubekommen. Die entstandene Übungsmappe nutze ich noch heute als Anregung bei der Visualisierung von Unterrichtsinhalten.

Premium-Workshop

Dauer:

2-3 Tage

Inhalte:

  • alle Inhalte aus dem Basisworkshop aber zusätzlich
  • Materialkunde
  • Entwicklung eigener Bildvokabeln
  • Planung von komplexeren Visualisierung
  • Entwicklung eigener Templates
  • Digitale und analoge Tools zum Visualisieren
  • Kommunikation von Visualisierung über Social Media

Teilnehmerstimmen

  • Der Visualisierungsworkshop mit Ralf war super – wir haben viel praktisch geübt und ich habe zahlreiche nützliche Anregungen und Tipps mitgenommen. Meine Flips sehen jetzt viel professioneller aus!

  • Der Workshop war großartig! Drei Tage lang haben wir gezeichnet, gezeichnet, gezeichnet - auf Flipcharts, großen Plakaten, in unser Notizbuch und auch auf Tablets und Handies! Angst vor der eigenen Courage kam da gar nicht erst auf - dazu hats einfach viel zu viel Spaß gemacht. Seither mach ich zum Beispiel kleine icons, die wir für unseren Blog verwenden; auch meine Flipcharts und Plakate schauen viel ansprechender aus. Ich empfehle den Workshop ganz aktiv meinen Kolleginnen und Kollegen weiter - man lernt spielerisch, wie einfach man Dinge visualisieren und damit einprägsamer darstellen kann. Eine Grundkompetenz für TrainerInnen!

Workshop anfragen

  • Ralf Appelt
    C/O Universität Hamburg
    Von-Melle-Park 8
    20146 Hamburg

    Karte im Browser
    Email an uns
    Mail
    hallo@sketchnotes.de
    Fon
    0175-20 37 087