Suche
Suche Menü

Vernetzte Mobilität – Erobert das Digitale die analogen Welten?

rp13-vernetzte-mobilitaet_s
Sketchnotes zum Workshop „Vernetzte Mobilität – Erobert das Digitale die analogen Welten?“ von Alexander Mankowsky auf der #rp13
Dieses Bild in weiteren Größen gibt es bei flickr.

Kernthese:

In der Mobilität zeichnet sich eine weitreichende Verschmelzung des Digitalen mit dem Analogen ab. Rechtzeitig erkannt wird daraus ein Feld für Kreative und Innovateure.

Beschreibung:

Von der Koexistenz zur Disruption – Einblicke in die Sichtweisen einer Gründerindustrie auf die digitale Revolution.

Es gibt Innovationen die weitreichende Folgen haben: das Auto von Carl Benz, das MP3 Format von Karlheinz Brandenburg, MS-DOS von Bill Gates, das iPhone von Steve Jobs. All diese technischen Innovationen waren ‚disruptiv‘, sie eröffneten neue Felder für Innovateure jenseits der Großindustrie mit ihren abgesteckten Feldern. Diese Innovationen konnten so starke Folgen nur haben, da neugierige und einfallsreiche Menschen den Wandel frühzeitig erkannten, und mit ‚Zusatzerfindungen‘ sozialer, künstlerischer und unternehmerischer Art beschleunigten.

In unserem Workshop möchten wir über anstehende, möglicherweise gleichfalls disruptive Innovationen im Bereich der Mobilität diskutierten. Welche Chancen eröffnen sich kreativen Menschen, was sind typische Zeitlinien in denen diese Chancen bestehen.

Autor:

Ich interessiere mich für visuelle Kommunikation, Lernen und digitale Medien in diesem Zusammenhang. Sketchnotes sind für mich ein Anker im Kopf, eine Möglichkeit Ideen und Inhalte zu kommunizieren, erschliessbar zu machen und leichter in Erinnerung zu rufen. Mehr zu mir gibt es auf meiner Website.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die wichtigsten Rückblicke auf die Re:Publica

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.